Studienprogramm/Modulinhalte

M1.1 Ökologie I

  • Kompetenz

    Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wenden die Grundbegriffe der Ökologie richtig an. Sie sind in der Lage ihre Beobachtungen von Umwelt und Lebewesen richtig zu interpretieren und Bezüge zwischen Beiden herzustellen. Sie verstehen es, ihre Begeisterung über ökologische Zusammenhänge weiterzugeben.

  • Lernziele

    Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer:

    • verstehen die Grundbegriffe der Ökologie;
    • kennen Charakteristika von Lebewesen, welche diese von nicht lebenden Dingen unterscheidet und Äusserungsformen;
    • sind in der Lage von Arten in einem Lebensraum auf vorherrschende Eigenschaften der Umwelt zu schliessen;
    • kennen die Gründe für die Überforderung von Lebewesen bei schnell ändernden Umweltbedingungen;
    • können verschiedene Lebensformen systematischen Grossgruppen des Pflanzen- und Tierreiches korrekt zuordnen.
  • Inhalte

    Ökologie: Fragestellungen, das Haus der Ökologie, Geschichte
    Das Lebendige: Charakteristika, Äusserungsformen, Organisationsniveaus

    Leben im Raum: Ansprüche Lebewesen, Anforderung Umgebung, Einpassung, Zeigerarten, Bioindikation, Nische, Konkurrenz, Populationen

    Leben in der Zeit: Die Wandelbarkeit des Lebendigen; Individualentwicklung; die Stammesentwicklung; Evolution; Artenentstehung

    Vielfalt und Ordnung: Warum Ordnung? Prinzipien der Ordnung; Systeme des Pflanzen- und Tierreiches