Studienprogramm/Modulinhalte

M4.1 Nachhaltige Entwicklung

  • Kompetenz

    Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind in der Lage ihre eigene Tätigkeit und die Tätigkeit Anderer im Sinne des Leitbildes „Nachhaltige Entwicklung" zu verstehen, zu gestalten und zu kommunizieren.

  • Lernziele

    Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer:

    • kennen die Grundprinzipien der Nachhaltigen Entwicklung und die wesentlichen Eigenschaften von komplexen Systemen;
    • verstehen die adäquate Nutzung natürlicher Ressourcen als wesentlichen Aspekt nachhaltiger Entwicklung;
    • wissen wie ein lokaler Nachhaltigkeitsprozess funktioniert und wie sie sich als Ranger mitbeteiligen können;
    • sind in der Lage eine einfache Nachhaltigkeitsbeurteilung von Projekten durchzuführen
  • Inhalte

    Entstehungsgeschichte der NE (Wald, Rio); NE als ethische Anschauung eines komplexen Systems;
    MONET-Postulate, Bundesstrategie; Bedeutung der NE im eigenen Tätigkeitsfeld (beruflich + persönlich); Lokale Nachhaltigkeitsprozesse (LA21); Das Beispiel Unesco Biosphäre Entlebuch; Nachhaltigkeitsbeurteilung (Vorgehen und Instrumenten)